Der Ewaldshof wird CO2-neutral

Der Ewaldshof hat das Projekt Yes-We-Plant damit beauftragt, in Togo 1500 Bäume zu pflanzen und in den folgenden Jahrzehnten zu pflegen. Diese Bäume werden im Laufe der Zeit geschätzt 375 Tonnen CO2 binden. Das ist etwa das dreifache dessen, was der Ewaldshof und seine Nutzer im Laufe eines Jahres ein CO2 Ausstoß zu verantworten haben. Diese Maßnahme ergänzt die umfangreichen Energiesparmaßnahmen des Ewaldshofes.

Weiterlesen…

Luise, Azubi und Clown

K U L T U R G E S I C H T – #055

Dieses „Kulturgesicht“ habt ihr vermutlich schon hier auf dem Ewaldshof gesehen. Lulu ist nicht nur Mitglied unserer Gemeinschaft, sondern auch Auszubildende im Veranstaltungsbereich. Sie setzt sich für das Überleben ihrer Branche ein. Für ihre Chance auf einen Berufsabschluss, für einen Job, den sie liebt und gerne noch viele Jahre ausüben möchte. Dafür, dass noch Kulturstätten übrig sind, in denen wir alle das Leben genießen können, wenn Corona vorbei ist.

Weiterlesen…

„Liebe Viele“ am 13. November 18h im Stream mit Protagonist*innen [UPDATE]

Kann der Mensch mehr als nur eine Person lieben? Die acht polyamoren Protagonist/innen in Vera Drudes Dokumentarfilm Liebe viele haben darauf eine eindeutige Antwort: Ja! Der Film begleitet ihren Alltag und erzählt von einem Lebensentwurf, der wohl dem gegenüber steht, was die Gesellschaft als “normal” bezeichnen würde. Liebesbeziehungen, die über zwei Menschen hinausgehen, bei der eine Person mehrere Partner/innen liebt und mit jedem einzelnen eine Beziehung führt und das Leben teilt.

Der Film spielt in großen Teilen im Ewaldshof.  Deswegen möchten wir mit Euch gemeinsamen den Film online im Rahmen des FILMZ-Festivals anschauen und anschließend diskutieren.

Weiterlesen…

Fragen und Antworten zum Montessori-Campus Friedberg

Wir stehen über unsere Kinder dem Montessori-Campus Friedberg nahe. In den letzten Tagen gingen einige sehr verwirrende, widersprüchliche und teilweise auch falsche Informationen durch die Presse. Wir haben ein bisschen recherchiert und hoffen, damit zur Versachlichung der Debatte beizutragen.

Viele der Informationen stammen von der „Gemeinsam Montessori Leben gGmbH“. Wir haben aber auch mit Kaufinteressenten, der Stadtverwaltung, Stadtverordneten und den Verkäufern der Grundstücke gesprochen, um diesen Text zusammen zu stellen.
[UPDATE: Es gab inzwischen noch einen schönen Zeitungsartikel zum Thema]
[UPDATE: Und einen nüchternen Bericht aus der Stadtverordnetenversammlung]

Weiterlesen…

Ewaldshof-Unternehmer verhilft Atomphysik zum Durchbruch

Derzeit geht ein Erfolg der Uni Frankfurt durch die Presse (z.B. SPON): Forschern um Prof. Dörner und den Doktoranden Sven Grundmann ist es gelungen, zu unterscheiden, von welchem Atom eines Wasserstoffmoleküls eine Elektronenwelle zuerst ausging. Dabei geht es um einen Zeitunterschied von 247 Zeptosekunden, eine Vorsilbe die so klein ist, dass sie normalerweise nicht verwendet wird.

Dass diese Messung möglich war ist auch Kolja Sulimma vom Ewaldshof zu verdanken.

Weiterlesen…

FAZ-Quarterly berichtet über Ewaldshof-Familie

Die aktuelle Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Quarterly beschäftigt sich mit außergewöhnlichen Familienmodellen und berichtet in diesem Rahmen auch über eine Familie des Ewaldshofes. Weiterlesen…

Crowdfunding für Film: „Weil ich Leo bin“

Wie wäre es, wenn Du das Crowdfunding-Projekt „Weil ich Leo bin“ unterstütztest?

Wir finden nicht nur das Thema wichtig, sondern haben auch einen persönlichen Bezug zu dem Projekt; Für dne Trailer sprang Maren für die noch nicht gecastete nichtbinäre Hauptdarstellerin ein. Sie hat eine Weile im Ewaldshof gewohnt.

Weiterlesen…

Online-Lesung „Poly Roman“ der Autorin Helen Klaus am Montag 25. Mai

Am kommenden Montag dem 25. Mai um 20h liest die Autorin Helen Klaus aus Ihrem neuen Poly-Roman.
Teilnehmen könnt Ihr ohne Anmeldung über diesen Link.

Als Evi noch frisch mit Klaus zusammen war, hat sie ihn für seinen Freigeist bewundert. Mittlerweile läuft es zwischen den beiden aber nicht so. Sie streiten sich häufiger, vor allem, seitdem sie ihre Beziehung geöffnet haben. Klaus quält die Eifersucht, denn er spürt: Evis Zweitpartner Jan wird von Tag zu Tag wichtiger für sie. Dass Jans Primärpartnerin Lore auch Evis beste Freundin ist, macht die Situation nicht unbedingt leichter…

Helen Klaus, geboren 1983, ist Autorin und Feministin. Mit den verschiedenen Spielarten der Liebe hat sie sich schon für die Anthologie „Abgeranzte Liebe“ auseinandergesetzt, die 2019 erschien. In ihrem Roman geht es jetzt um die romantische Liebe und um die drängende Frage: Gibt es überhaupt eine richtige Art zu lieben? Und ist Monogamie vielleicht nur ein valides Beziehungsmodell unter vielen? Anlass und Inspiration zur Recherche gab ihr ein Netzwerk aus wunderbaren polyamoren Menschen, in dem alle das Liebes- und Beziehungsglück auf ganz eigene Weise suchen und finden. Seit 2018 ist Helen Klaus aktives Mitglied bei Frauenstudien München e.V. und organisiert mit dem Filmclub einen Denkraum für feministische Debatten, Ideen und Alternativen.

Ihr könnt Euch auch noch am Crowdfunding des Buches beteiligen:
https://kladde.bookbakers.de/poly/

Dokumentarfilm über Menschen vom Ewaldshof im Online-Stream

Die Regisseurin Vera Drude hat einen abendfüllenden Dokumentarfilm „Liebe Viele“ über drei polyamore Beziehungsnetze gedreht. Zwei dieser Beziehungsnetzwerke wohnen im Ewaldshof und viele der Szenen wurden auch dort gedreht.

Der Film kann diese Woche Online beim Lichter Filmfest gestreamt werden:
https://online.lichter-filmfest.de/film/liebe-viele/

Wir wollen den Film am Donnerstag um 20h gemeinsam schauen und anschließend mit der Regisseurin und den ProtagonistInnen diskutieren.

Dazu müsst Ihr Euch den Film bei obigen Link ausleihen und Euch dann am Donnerstag um kurz vor 20 in diesem Webinar einloggen:
https://us02web.zoom.us/j/81471970630

Weiterlesen…

Alle Veranstaltungen abgesagt

Auch wir stellen uns den Herausforderungen, die diese schwierige Zeit gerade bringt. Wir haben lange beraten und schweren Herzens alle Veranstaltungen und Treffen bis erstmal Ende April abgesagt und die im Mai werden vermutlich folgen.

Das wichtigste Ziel aktuell ist, die verdammte Kurve flach zu halten. Deshalb haben wir beschlossen, alle Kontakte fast auf Null runterzufahren. Wir kapseln uns ein, leider.

Wir werden die Zeit gut nutzen, Atem holen und das Beste daraus machen. Und dann starten wir wieder mit Elan (oder erschöpft) ins Getümmel .. (-:

Wir bleiben im Kontakt, hier wird immer mal was von uns auftauchen. Und wir geben Laut, wenn es hier wieder groß losgeht !

Ihr fehlt uns, passt gut auf euch auf .. 

Next Posts

Gemeinschaft Ewaldshof

Im Ewaldshof in Niddatal-Assenheim leben 11 Erwachsene und 3 Kinder in einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt.

Wenn Ihr uns kennen lernen wollt, kommt doch bei einer unserer vielen Veranstaltungen vorbei, die wir links im Blog bewerben und in der Veranstaltungsübersicht auflisten.

Bei technischen Problemen oder sonstigen Fragen wendet Euch bitte an kolja@sulimma.de.