Luise spricht mit dem Bundespräsidenten

Das Gespräch zwischen Luise vom Ewaldshof und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist in voller Länge online: www.bundespraesident.de.

Urteilsverkündung zur Anschlagsserie gegen Wohnprojekte im Rhein-Main-Gebiet

Zwischen September 2018 und Juli 2019 wurden insgesamt 12 Brandanschläge auf Wohnprojekte in Frankfurt, Hanau und Schwalbach am Taunus verübt.
https://www.rheinmain-doku.org/

Weiterlesen…

Investor will Montessori-Grundschule mit zusätzlichen KiTa-Plätzen erhalten

Es gibt gute Nachrichten vom Montessori-Campus Friedberg:
Am vergangenen Montag hat ein Investor der Stadt Friedberg den Vorschlag unterbreitet, Kinderhaus und Grundschule zu kaufen, damit sie ohne Unterbrechung weiter betrieben werden können.
Zugleich will der Investor auf dem Nachbargrundstück schnell eine neue KiTa bauen, um den Bedarf nach neuen Betreuungsplätzen zu befriedigen.

Weiterlesen…

Luise, Azubi und Clown

K U L T U R G E S I C H T – #055

Dieses „Kulturgesicht“ habt ihr vermutlich schon hier auf dem Ewaldshof gesehen. Lulu ist nicht nur Mitglied unserer Gemeinschaft, sondern auch Auszubildende im Veranstaltungsbereich. Sie setzt sich für das Überleben ihrer Branche ein. Für ihre Chance auf einen Berufsabschluss, für einen Job, den sie liebt und gerne noch viele Jahre ausüben möchte. Dafür, dass noch Kulturstätten übrig sind, in denen wir alle das Leben genießen können, wenn Corona vorbei ist.

Weiterlesen…

Fragen und Antworten zum Montessori-Campus Friedberg

Wir stehen über unsere Kinder dem Montessori-Campus Friedberg nahe. In den letzten Tagen gingen einige sehr verwirrende, widersprüchliche und teilweise auch falsche Informationen durch die Presse. Wir haben ein bisschen recherchiert und hoffen, damit zur Versachlichung der Debatte beizutragen.

Viele der Informationen stammen von der „Gemeinsam Montessori Leben gGmbH“. Wir haben aber auch mit Kaufinteressenten, der Stadtverwaltung, Stadtverordneten und den Verkäufern der Grundstücke gesprochen, um diesen Text zusammen zu stellen.
[UPDATE: Es gab inzwischen noch einen schönen Zeitungsartikel zum Thema]
[UPDATE: Und einen nüchternen Bericht aus der Stadtverordnetenversammlung]

Weiterlesen…

Ewaldshof-Unternehmer verhilft Atomphysik zum Durchbruch

Derzeit geht ein Erfolg der Uni Frankfurt durch die Presse (z.B. SPON): Forschern um Prof. Dörner und den Doktoranden Sven Grundmann ist es gelungen, zu unterscheiden, von welchem Atom eines Wasserstoffmoleküls eine Elektronenwelle zuerst ausging. Dabei geht es um einen Zeitunterschied von 247 Zeptosekunden, eine Vorsilbe die so klein ist, dass sie normalerweise nicht verwendet wird.

Dass diese Messung möglich war ist auch Kolja Sulimma vom Ewaldshof zu verdanken.

Weiterlesen…

FAZ-Quarterly berichtet über Ewaldshof-Familie

Die aktuelle Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Quarterly beschäftigt sich mit außergewöhnlichen Familienmodellen und berichtet in diesem Rahmen auch über eine Familie des Ewaldshofes. Weiterlesen…

Crowdfunding für Film: „Weil ich Leo bin“

Wie wäre es, wenn Du das Crowdfunding-Projekt „Weil ich Leo bin“ unterstütztest?

Wir finden nicht nur das Thema wichtig, sondern haben auch einen persönlichen Bezug zu dem Projekt; Für dne Trailer sprang Maren für die noch nicht gecastete nichtbinäre Hauptdarstellerin ein. Sie hat eine Weile im Ewaldshof gewohnt.

Weiterlesen…

Ewaldshof bei Fridays for Future

Wir beim Ewaldshof halten ein schnelles Handeln gegen die Klimakrise für unabdingbar. Deswegen unterstützen wir die Bewegung Fridays for Future die heute weltweit zu Aktionen aufgerufen hat. Am Ewaldshof fand heute nichts statt das wir hätten bestreiken können, aber wir haben an der Demonstration in Friedberg teilgenommen.

Im Alltag versuchen wir unseren CO²-Fußabdruck zu senken. Zu den Maßnahmen die wir dabei ergreifen gehört:

  • Modernisierung unseres 140 Jahre alten Gebäudes fast auf KfW55-Standard.
  • Einsatz von Biomasse und Solarthermie für Heizung und Warmwasser
  • Ausbau unserer Photovoltaikanlage von 10kW auf 20kW plus Speicher
  • Reduktion unseres Fleischkonsums
  • Anschaffung effizienter Fahrzeuge
  • Beteiligung an lokaler solidarischer Landwirtschaft (SoLaWi)
  • Viele von uns arbeiten im Home-Office anstatt in die Stadt zu pendeln

Wir wissen, dass das noch nicht ausreicht und evaluieren ständig weitere Maßnahmen mit Hinblick darauf, wie stark sie den CO²-Ausstoß reduzieren und wie stark sie in unser Leben eingreifen.

Bitte mach mit!

 

Demo am 22.12.18 14:00 Zoo Frankfurt

Demonstration am Zoo Frankfurt am 22. Dezember um 14:00

Im Raum Frankfurt gab es in den letzten Wochen sieben Brandanschläge gegen Wohnprojekte. Vermutlich handelt es sich dabei um rechten Terrorismus.

Der Ewaldshof fühlt sich davon direkt betroffen. Unser Projekt ähnelt den Opfern in vielen Punkten. Vermutlich blieben wir nur verschont, weil wir ein paar Kilometer mehr Abstand zu der aufgeheizten Debatte haben die derzeit in Frankfurt um Wohnprojekte geführt wird.

Uns schockiert die Erfahrung, wegen der Weise, wie wir unser Zusammenleben gestalten, in Lebensgefahr zu geraten.

Deswegen werden wir uns am Samstag an der Demonstration in Frankfurt beteiligen und den Terroristen dort zeigen, dass ihre Opfer Verbündete haben.

Wenn Ihr uns helfen wollt dann begleitet uns am Samstag.

 

Next Posts